Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen des 200. Geburtstages des Stifters, des Bahá´i  Glaubens. Weltweit wird mit zahlreichen sein Wirken für Frieden und Einheit gewürdigt. In Ebreichsdorf findet am 22.10.17 daher das "Festival der Kulturen- we are one" statt. Mit Musik, Tänzen zum Mitmachen, einer kulinarischen Weltreise wird die Einheit der Menschheit in ihrer Vielfalt gefeiert. Alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft, Religion oder Alter sind herzlich willkommen. Eintritt frei.

                     EINE Welt- EIN Gott - EINE Menschheit

Nach den Lehren Bahá'u'lláhs, dem Stifter der jüngsten Weltreligion, dem Bahai Glauben, betritt die Menschheit gegenwärtig das Stadium der Reife. Das bedeutet nicht nur mehr Freiheiten, sondern auch mehr Verantwortung eines jeden für die Gemeinschaft und die ganze Menschheit.

Religion soll sich in erster Linie in Taten äussern:

"Das Wesen des Glaubens ist, wenig Worte zu machen und eine Fülle von Taten aufzuweisen." 

Bahá'u'lláh

Die ganze Menschheit ist als Einheit zu betrachten. Einheit und Vielfalt stellt für die Bahai dabei keinen Widerspruch dar. Kulturelle Vielfalt wird begrüßt und gefördert, die Menschheit zugleich als Einheit betrachtet, da alle Menschen (und Religionen) durch das Wirken derselben Gottheit erschaffen wurden. Bahá'u'lláh, der Stifter der Baha´i Religion, formulierte:

„Die Erde ist nur EIN Land, und alle Menschen sind seine Bürger.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baha´i Gemeinde Ebreichsdorf