Ehe & Familie

So wie unsere Welt als Ganzes befindet sich auch die Familie im Wandel. Die Familie ist die kleinste gesellschaftliche Einheit, und der Fortschritt der Gesellschaft hängt von zuverlässig funktionierenden Familien ab. Die monogame Ehe zwischen Frau und Mann stellt die Basis der Familie dar. 

 

Die Bedeutung, welche die Bahá’í-Lehren der Gleichberechtigung von Frau und Mann geben, eng verbunden mit der Propagierung von Beratung als Problemlösungswerkzeug weisen bereits darauf hin, dass die Rollen von Frau und Mann im Rahmen der Bahá’í- Ehe keine traditionellen sind. So sind Frauen frei, eine Karriere zu verfolgen, die sie interessiert, und von Männern wird erwartet, dass sie sich in gleicher Weise an Haushaltspflichten und Kindererziehung und -pflege beteiligen.

 

Grundlage für das Gelingen von Ehe und Familie und für ihren Fortschritt sind neben Gleichberechtigung: Einheit und Respekt, eine Haltung des Dienens gegenüber der oder dem Anderen, gegenseitige Unterstützung bei der individuellen und bei der gemeinsamen Entwicklung, Treue, Geduld und aufrichtige Liebe – und Beratung in allen Angelegenheiten.

 

„Die wahre Bahá’í-Ehe bedeutet, daß Mann und Frau leiblich und geistig eins sein sollen, daß sie einander ständig in ihrem geistigen Leben vervollkommnen und sich in allen Welten Gottes ewiger Einheit erfreuen. Dies ist die Bahá’í-Ehe.“

(ABSEL 86/2)

 

 

Aktuelles

ANDACHT & Gedankenaustausch

jeden letzten Samstag im Monat

Sa.27.7.19

10.30-12h

Info&Anmeldung bitte Kontaktaufnahme

 

YOUTH FOR YOUTH

Monatliche Treffen für alle ab 12 Jahren

Info&Anmeldung bitte Kontaktaufnahme

Juniorentag

12-15 Jahre

16.8.19

10-19h

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baha´i Gemeinde Ebreichsdorf