Gesundheit & Heilung

In den Bahá’í-Schriften wird die Bedeutung einer guten Gesundheit hervorgehoben. Dabei soll eine gute Gesundheit dazu eingesetzt werden, sich an der Entwicklung und positiven Gestaltung der Gesellschaft zu beteiligen. Gesundheit umfasst nach Bahá’í-Vorstellung nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern auch geistige und seelische Aspekte, die ebenso Aufmerksamkeit benötigen.

Krankheit und Leid werden in der Bahá’í-Religion als unumgängliche Begleiterscheinung des Lebens gesehen, denen sich ein jeder Mensch gegenüber gestellt sieht. Bei Krankheit soll ein Bahá’í einen fähigen Ärzte aufsuchen und sich an seine Weisungen halten. Die Bahá’í-Religion ist mit keiner speziellen Form der Medizin assoziiert, es gibt auch keine „Bahá’í-Heiler“.

Die Vorstellung von Gesundheit, Krankheit und Heilung ist eng mit dem Menschenbild in der Bahá’í-Religion gebunden. Da Krankheiten sowohl körperlichen als auch geistigen Ursprungs sein können, sollen auch verschiedene Formen der Heilung Anwendung finden. So wird für den Heilungsprozess auch die Bedeutung des Gebets betont. Gebet und stoffliche Medizin stehen nicht im Widerspruch zu einander; im Gegenteil: sie ergänzen sich.

Zitat der Woche

"Strebt danach, dass eure Taten tagtäglich wundervolle Gebete seien. Wendet euch zu Gott, und versucht immer, zu tun, was recht und edel ist. Unterstützt die Armen, richtet die Gefallenen auf, gebt den Bekümmerten Trost, bringt Heilung für die Kranken, stärkt die, die in Ängsten sind, befreit die Unterdrückten, macht den Hoffnungslosen Hoffnung und beschützet die Verlassenen!" 'Abdu'-Bahá


 

Aktuelles

Kinderklasse &

Juniorengruppe

15.9.17 von 16-18h

------------------------------

2. Probe

27.7.17 von 18-19h

------------------------------

Kinderklassen

Abschlussfest

Sa 17.6.17 um 16h

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baha´i Gemeinde Ebreichsdorf